Personal binden

Doppelerfolg durch Dual-Career-Coaching

Dual Career Center Region Stuttgart

Schneller Anschluss und berufliche Zufriedenheit Ihrer neuen Fachkräfte mit dem Dual Career Center Region Stuttgart und seinem Netzwerk mehr

Titelgrafik zur Talente-Ausgabe 3_19 mit dem Schwerpunkt Unternehmenskultur 4.0

Unternehmenskultur dient als verlässlicher Lotse in turbulenten Zeiten

Um die digitale Transformation erfolgreich zu meistern, versuchen viele Firmen im Eiltempo ihre Abläufe zu digitalisieren und agile Strukturen einzuführen. Für den erfolgreichen Wandel braucht es jedoch nicht nur Tempo, ... mehr

Talente 3_2019_Unternehmenskultur_4.0_Porträt_Steffen_Schmigalla

„Unser Firmengebäude steht als Symbol dafür, wie wir miteinander arbeiten und umgehen“

Die neue Arbeitswelt der Leonberger MAS GmbH vermittelt die offene und kommunikative Arbeitskultur des Familienunternehmens und bietet optimale Bedingungen für vier Mitarbeiter- Generationen. Arbeit so zu gestalten, dass die Menschen ... mehr

Talente 3_2019_Unternehmenskultur_4.0_Porträt_Jens_Kenserski

Her mit dem schönen Arbeitsleben: Eine Agentur auf der Suche nach großartigen Momenten

Als Jochen Schroda und Jens Kenserski 1999 ihre Agentur Pulsmacher gründeten, hatten sie ein klares Ziel vor Augen: eine Arbeit, die Spaß macht, in einer Umgebung, die Spaß macht, mit ... mehr

Porträt Birgit Ennemoser, Geschäftsführerin Personalservices, Auren Personal GmbH

„Gehaltsextras müssen zu den Rahmenbedingungen und der Belegschaft passen“

Birgit Ennemoser leitet das Geschäftsfeld Personal Services des Consultingunternehmens Auren in Deutschland. Gemeinsam mit Kollegen aus der Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Rechtsberatung unterstützt sie insbesondere mittelständische Firmen in personellen Belangen. Im ... mehr

Grafik Talente-Schwerpunkt Netto-Entgelt-Optimierung, Icons um Euro-Zeichen gruppiert

Steuerbegünstigte Benefits überzeugen im Fachkräftewettbewerb

Die Bezahlung spielt nach wie vor eine entscheidende Rolle, um als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden. Das gilt auch in Zeiten, in denen flexible Rahmenbedingungen und eine gute Balance zwischen ... mehr

Porträt Andreas Manzke, Hauptabteilungsleiter Personalwesen, A. Raymond GmbH & Co. KG

Die Mitarbeiterkarte setzt zusätzliche finanzielle Anreize und ist für alle Beschäftigten interessant

Die A. Raymond GmbH & Co. KG in Weil am Rhein ist einer der größten Arbeitgeber der Hochrhein-Bodensee-Region. Das Familienunternehmen ist für seine mitarbeiterorientierte Firmenkultur bekannt. In der 150-jährigen Geschichte ... mehr

Außenansicht Hauptgebäude, Schnaidt GmbH Ammerbuch

„Mit Zusatzleistungen wie dem Jobrad signalisieren wir unsere besondere Wertschätzung für die Belegschaft“

Seit Mai kann die Belegschaft von Schnaidt in Ammerbuch ein Jobrad über die Firma leasen. Seither haben zahlreiche Beschäftigte ihre Begeisterung fürs Radfahren neu oder wieder entdeckt. 14 der 70 ... mehr

BeneFit-Datenbank Region Stuttgart

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) einführen? Oder neue Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung in der Region Stuttgart entdecken? Mit der BeneFit-Datenbank Region Stuttgart helfen wir Ihnen dabei. mehr

Junge und ältere Frau arbeiten gemeinsam

Prädikat wertvoll: Ältere Beschäftigte sind eine unterschätzte Ressource

Das Alter hat keinen guten Ruf. Noch immer glauben die meisten, dass unsere Leistungsfähigkeit im Laufe des Lebens kontinuierlich nachlässt. Weniger innovativ, weniger produktiv, weniger belastbar sind deshalb auch die ... mehr

Lesen Sie auch

unternehmensWert:Mensch plus

Die Chancen der Digitalisierung gewinnbringend einzusetzen, ist auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) eine wirtschaftliche Notwendigkeit geworden. Dafür benötigen Betriebe nachhaltige Strategien und neue Konzepte. Hier setzt unternehmensWert:Mensch plus (uWM plus) an. Das bundesweite Programm unterstützt kleine und mittlere Unternehmen bis 249 Mitarbeiter dabei, eine zukunftsfähige und mitarbeiterorientierte Personalpolitik zu entwickeln. Hierzu werden Beratungen in vier Handlungsfeldern gefördert: Personalführung, Chancengleichheit & Diversity, Gesundheit sowie Wissen & Kompetenz.

Die Förderung umfasst zwölf Beratungstage, die Förderquote beträgt 80 Prozent, d.h. 20 Prozent des förderfähigen Beratungshonorars sind von den Unternehmen als Eigenanteil aufzubringen. Insgesamt sollten für den Beratungsprozess ca. fünf bis sechs Monate eingeplant werden.

Mehr erfahren

Personaloffensive Handwerk 2025

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg fördert im Rahmen der Initiative „Dialog und Perspektive Handwerk 2025“ gemeinsam mit dem Handwerk in Baden-Württemberg die Auseinandersetzung mit personalpolitischen Themen: Um die Betriebe im Land zu personalpolitischen Themen zu beraten, sind ab 2018 in jeder der acht Handwerkskammern Personalberater tätig, deren Aktivitäten und Erfahrungen bei einer zentralen Koordinierungsstelle in der Handwerkskammer Region Stuttgart angesiedelt ist. Die Berater besuchen Betriebe und informieren kostenfrei. Dafür stehen Personalberater pro Betrieb an bis zu acht Beratungstagen zur Verfügung.

Weitere Informationen und Tipps zum gewinnen, binden und führen von Mitarbeitern erhalten Handwerksbetriebe auch auf der Website www.personal.handwerk2025.de

Mehr erfahren

IHK-Demografierechner – Altersstruktur analysieren

Der Demografierechner Baden-Württemberg ermöglicht Personalverantwortlichen, die Altersstruktur ihrer Betriebe bis zum Jahr 2030 einfach, schnell und kostenfrei zu analysieren.

Das Tool zeigt ihnen auf, in welchem Rahmen sie in den kommenden Jahren ausscheidende Mitarbeiter ersetzen müssen. Betriebe können so rechtzeitig geeignete Alternativen zur Fachkräftesicherung in die Wege leiten, indem sie beispielsweise selbst ausbilden oder durch familienfreundliche Maßnahmen junge Eltern oder pflegende Angehörige besser an sich binden. Mit einer Schnellversion ist bereits nach wenigen Minuten ein erster Überblick über die demografische Situation möglich.

Die Ergebnisse können als PDF-Dokumente gesichert werden.

Mehr erfahren

AGE CERT-Selbstcheck – Standortbestimmung im demografischen Wandel

Ob sie für den demografischen Wandel gewappnet sind, können Unternehmen mithilfe eines praxisnahen und gleichzeitig wissenschaftlich basierten Selbstchecks kostenlos im Internet ermitteln. Ein gewichteter Fragebogen erhebt 75 Kriterien für eine demografiegerechte Personalentwicklung beispielsweise in den Bereichen Arbeitsgestaltung, Gesundheitsförderung oder Weiterbildung.

Die Resultate werden branchen- und größenspezifisch ausgewertet und bieten die Möglichkeit, sich anonym mit anderen Betrieben zu vergleichen. Ergänzend dazu werden Maßnahmen vorgestellt, um die eigene Wettbewerbsfähigkeit im demografischen Wandel zu stärken.

Mehr erfahren

DER REGIONAUT IST NOCH IN DER LERNPHASE