Azubis aus Marokko – Online-Informationsveranstaltung für Unternehmen

14.07.2020, 16:00 — 17:30 Uhr

In Marokko liegt die Jugendarbeitslosigkeit bei fast 28 %. In Deutschland hingegen sind zahlreiche Branchen, darunter auch die verarbeitende Industrie, von Fachkräfteengpässen betroffen. So bleiben jedes Jahr zahlreiche Ausbildungsplätze unbesetzt.

Hier setzt das Projekt THAMM „Faire Gewinnung von Fachkräften und Auszubildenden aus Marokko“ der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Kooperation mit der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit an. Die GIZ bereitet marokkanische Bewerber in einem intensiven Auswahl- und Vorbereitungsprozess auf die Ausbildung in Deutschland vor und unterstützt ebenfalls langfristig beim Onboarding. 

Neben der Gewinnung von Fachkräften werden durch das Projekt eine Stärkung der Kapazitäten, Lernerfahrungen und Vernetzung ermöglicht. Start ist das Ausbildungsjahr 2020/2021, 1. September 2020. Hier können Sie den Flyer „Projekt THAMM – Faire Gewinnung von Fachkräften und Auszubildenden aus Marokko” als PDF herunterladen.

Online-Informationsveranstaltung des Internationalen Personalservice Stuttgart der ZAV

Benötigen Sie als Unternehmen für dieses Jahr oder für das Jahr 2021 noch dringend eine/e Auszubildende/n in einem metallverarbeitenden Beruf? Der Internationale Personalservice Stuttgart der ZAV lädt Sie zu einer Online-Veranstaltung am 14. Juli von 16:00 bis 17:30 Uhr ein und informiert Sie umfassend über das THAMM-Projekt.

Anmeldung bitte bis 9.7.2020 per Mail an: tatjana.cosic@arbeitsagentur.de

Ihre Ansprechpartnerin bei der ZAV: Tatjana Cosic, Tel. 0711 920-3037
tatjana.cosic@arbeitsagentur.de oder
zav-ips-baden-wuerttemberg@arbeitsagentur.de

Ihre Ansprechpartnerin bei der WRS: Dr. Verena Andrei, Tel. 0711 22835-880
verena.andrei@region-stuttgart.de

Mehr zum Thema Duale Ausbildung – Chancen für Unternehmen mit nützlichen Links und Informationen zum aktuellen Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ finden Sie auf der WRS-Webseite „Was für Personalverantwortliche jetzt wichtig ist. Beschäftigung in Zeiten der Corona-Krise”.

DER REGIONAUT IST NOCH IN DER LERNPHASE