„Fit für die Zukunft – Als Arbeitgeber*in attraktiv sein und bleiben“

26.09.2022, 18:30 — 20:00 Uhr

Diskussionsveranstaltung der Heinrich Böll Stiftung BW zu Arbeits- und Unternehmenskulturen, die Privat- und Familienleben Raum bieten

Die Pandemie führt in vielen Bereichen zu beschleunigtem digitalem und mobilem Arbeiten. Neue Möglichkeiten tun sich auf. Diese Veränderungen bringen Beschäftigte dazu, über ihre berufliche Situation nachzudenken, manche ziehen drastische Konsequenzen.

Schon zuvor gab der Fachkräftemangel Anlass, Beschäftigungsbedingungen neu in den Blick zu nehmen. Was lehrt die Krise? Was braucht es, um Arbeitskräfte halten und rekrutieren zu können? Was bedeutet das für Arbeits- und Unternehmenskulturen? Was schafft eine positive Identifikation mit dem Unternehmen?

Eine neue Generation – Frauen wie Männer – erwartet heute attraktive Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, und das gerade auch in Führungspositionen.

Impuls 1

Die Zukunft ruft: Vereinbarkeit für alle!

Katrin Dzimiera ist Co-Gründerin und Geschäftsführerin von cocowork, einer strategischen Unternehmensberatung mit den Schwerpunkten Vereinbarkeit, Diversität und Inklusion, New Leadership und Unternehmenskultur. Sie kommt aus dem Beratungsumfeld IT und New Work, ist in verschiedenen Netzwerken aktiv und brennt für digitale und kreative Business-Modelle.

Impuls 2

Attraktive Rahmenbedingungen für Frauen und Eltern in Führungspositionen

Lilian Gehrke-Vetterkind ist Autorin der Studie „Frauen wollen führen, aber unter anderen Vorzeichen“. Sie ist außerdem Co-Gründerin von Gehrke & Vetterkind Consultants mit den Beratungsschwerpunkten Diversity & Unternehmenskultur sowie Trainerin in Female-Leadership-Programmen. Sie kommt ursprünglich aus der Finanzbranche und liebt es, Menschen und Unternehmen in Veränderungsprozessen zu begleiten.

Panel-Gespräch mit den Impulsgeberinnen und weiteren Stimmen aus der Praxis zu Arbeitgeberattraktivität, Unternehmenskultur und Vereinbarkeit

  • Andrea Hartmair, Initiatorin ManagerMama.de, Chief Communications Officer bei BACHMANN Group
  • Thomas Rebstock, HR Business Partner bei Balluff GmbH in Neuhausen auf den Fildern, Vater von zwei Kindern

Moderation: Gabriele Bartsch, weitgeblickt

Veranstaltungsort: freiRaum auf der Kulturinsel, Güterstraße 4, 70372 Stuttgart (auf dem Gelände eines ehemaligen Güterbahnhofs in Stuttgart-Bad Cannstatt)

Anmeldung: online auf der Webseite der Heinrich Böll Stiftung

Kooperationspartner: Wirtschaftsförderung Region Stuttgart (WRS) GmbH

Veranstalterin: Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg

Teilnahmegebühr: kostenfrei

Ansprechpartnerin bei der WRS: Dr. Kathrin Silber, Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH, E-Mail: kathrin.silber@region-stuttgart.de

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes „Wirtschaften mit Zukunft. Ökologisch, demokratisch, sozial” des Heinrich Böll Stiftungsverbundes statt.