Werkheft 04: Sozialstaat im Wandel

05.10.2017

Eine Tatsache wurde im Dialogprozess Arbeiten 4.0 ganz deutlich: Wir sind eine Arbeitsgesellschaft. Das wird zum Beispiel an der engen Verknüpfung von Arbeit und sozialen Sicherungssystemen deutlich. Sie ist die Grundlage unserer sozialen Marktwirtschaft. Die aktuellen Veränderungen vor dem Hintergrund der Digitalisierung, Globalisierung, demografischem und kulturellem Wandel werfen deshalb weichenstellende Fragen auf: "Wie können Erwerbstätige, die von Verwerfungen am Arbeitsmarkt infolge von Digitalisierung und Automatisierung betroffen sind, unterstützt werden? Welchen Beitrag kann der Sozialstaat leisten, um eine Zunahme von Ungleichheit in der digitalen Wirtschaft zu vermeiden? Welche Auswirkungen hat es auf die Sozialsysteme, wenn neue Arbeitsformen jenseits der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung entstehen?" Das Werkheft 04: Sozialstaat im Wandel beschäftigt sich mit diesen Fragen und leistet einen Beitrag zu diesem wichtigen Diskurs. 

Die Werkhefte begleiten den Dialogprozess Arbeiten 4.0, bieten Einblick in die Diskurslage zu den Schwerpunktthemen der jeweiligen Ausgaben und bilden eine erweiterte Plattform für den fachlichen Austausch über die Zukunft der Arbeit. Alle Ausgaben sind kostenlos verfügbar auf der Seite des Bundesministeriums für Arbeit.

Download

2017 BMAS werkheft-4 Sozialstaat PDF, 5MB