Monitor Entgelttransparenz

25.08.2017

Seit dem 6. Juli 2017 ist das Entgelttransparenzgesetz in Kraft, das Unternehmen mit mehr als 200 Beschäftigten dazu auffordert, Transparenz über seine Entgeltstrukturen herzustellen. Damit will der Gesetzgeber das Gebot des gleichen Entgelts für Frauen und Männer bei gleicher oder gleichwertiger Arbeit besser durchzusetzen. Ein digitales Werkzeug soll Arbeitgeber nun darin unterstützen.

Unter www.monitor-entgelttransparenz.de stellt das Bundesfamilienministerium das kostenlose Instrument zur Entgelttransparenz zur Verfügung. Der „Monitor Entgelttransparenz“ unterstützt als Online-Instrument Arbeitgeber und Unternehmen bei der Durchführung betrieblicher Prüfverfahren nach dem Entgelttransparenzgesetz. Entgeltregelungen und ihre Anwendung im Unternehmen können damit auf die Einhaltung des Gebots der Entgeltgleichheit zwischen Frauen und Männern überprüft werden.

DER REGIONAUT IST NOCH IN DER LERNPHASE