Fachtagung weiterbilden#weiterdenken

18.07.2019, 10:00 — 15:00 Uhr

Die Transformation der Arbeitswelt lässt sich durch berufliche Weiterbildung gestalten. Wie es gelingen kann, die Beschäftigten rechtzeitig für die neuen beruflichen Anforderungen zu qualifizieren, ist Thema der Fachtagung „weiterbilden#weiterdenken. Berufliche Weiterbildung für Industrie 4.0“. Die Veranstaltung ist die Abschlusstagung des Projekts „Prospektive Weiterbildung für Industrie 4.0“. Mitveranstalter ist die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit. Aus der Agenda:

  • „Anforderungen und Chancen der Beruflichen Bildung in der digitalen Transformation“, Dr. Josephine Hofmann, Fraunhofer IAO
  •  „Prospektive Weiterbildung für Industrie 4.0. Herausforderungen und Chancen“, Betriebsräte und Unternehmensvertreter im Dialog
  • „Herausforderungen für die berufliche Weiterbildung in Baden-Württemberg“, Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL
  • Werkzeuge für die innerbetriebliche Qualifizierung – Sieben Weiterbildungsmodule für die Industrie 4.0                      
  • „weiterbilden#weiterdenken: Finanzielle Unterstützung durch die Agentur für Arbeit“, Christian Rauch, Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit

Ort: Sparkassenakademie, Stuttgart
Termin: Donnerstag, 18. Juli 2019, 10:00 bis 15:00 Uhr
Veranstalter: AgenturQ, eine gemeinsame Einrichtung von IG Metall Bezirk Baden-Württemberg sowie Südwestmetall, und Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Baden-Württemberg
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Detaillierte Informationen finden Sie auf Webseite der AgenturQ.

Anmeldung bis 27. Juni 2019 unter https://www.agenturq.de/anmeldeformular_fachtagung

Hier den Veranstaltungsflyer als PDF herunterladen.