„Mission D“ Digitale Arbeitswelt kooperativ – autonom – vernetzt

23.11.2018

7. Landeskongress 2018 der Offensive Mittelstand und Offensive Gutes Bauen BW

Viele kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) verhalten sich beim Thema digitaler Wandel noch eher zögerlich. Doch auch sie können und müssen die Digitalisierung gewinnbringend umsetzen. Auf Landesebene gibt es Initiativen, damit auch KMU passgenaue Digitalisierungsmodelle entwickeln können: Digitallotsen, Business Innovation Engineering Center, Digital Hubs, Digitalisierungsprämien. Die digitale Transformation und die Einführung von 4.0-Technologien bedeutet vor allem einen Wandel der Arbeit. Smarte Arbeitsmittel und autonome Systeme wirken sich auf betriebliche Prozesse, auf die Personalführung und auf die erforderlichen Kompetenzen aus.

Wie gelingen Veränderungsprozesse? Wie müssen Unternehmensbereiche künftig kooperieren? Wie werden Kunden und Lieferanten in die digitale Transformation mit einbezogen? Was bedeutet die neue Vernetzung zwischen Mensch und Maschine, Maschine und Maschine und zwischen den Menschen?

Beim Landeskongress „Mission D“ werden diese Fragen aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. Vorgestellt wird auch die „Potenzialanalyse Arbeit 4.0“, ein Instrument speziell für KMU.

Ort: Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 19, Stuttgart
Termin: Donnerstag, 6. Dezember 2018, 10.00 – 17.00 Uhr
Veranstalter: Offensive Mittelstand, Netzwerk Baden-Württemberg; Offensive Gutes Bauen, Netzwerk Baden-Württemberg
Die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart ist seit 2008 Partner der Offensive Mittelstand.

Jetzt herunterladen: Programmflyer Landeskongress 2018: Mission D Digitale Arbeitswelt: kooperativ – autonom - vernetzt
Anmeldung per E-Mail mit dem Anmeldeformular
Anmeldung online unter http://www.offensive-mittelstand-bw.de/aktuelles/veranstaltungen/